Katalog

Agata Kurzyp, 2016-05-06
Lublin

Jêzyk niemiecki, Konkursy

Konkurs z jêzyka niemieckiego dla kl.III

- n +

KONKURS Z JÊZYKA NIEMIECKIEGO DLA KLASY 3 GIMNAZJUM.

Imiê i nazwisko-................................


Czas rozwi±zania 60 minut Opracowanie:mgr.Agata Kurzyp

1.Lies den Text und markiere mit einem „x”, wer sagt das! Przeczytaj tekst i zaznacz za pomoc± krzy¿yka „x“, kto to mówi! (8 x 2= 16p)
Die Jugendlichen über Ostern.
Reporterin: Wir haben junge Leute gefragt, was sie über Ostern denken und wie sie dieses Fest bei ihnen zu Hause gefeiert wird. Wie feierst du Ostern, Nicki?
Nicki: Bei uns gibt es keine festen Bräuche. Ostersonntag fahren wir immer zu meiner Tante aufs Land. Sie versteckt für meinen Bruder und mich Ostereier und kleine Geschenke. Ich finde, dass ich dafür zu alt bin und mein Bruder auch, aber meiner Tante macht das Spaβ, also machen wir mit. Ansonsten ist das Osterwochenende ein ganz normales Wochenende für mich, an dem ich in die Disko gehe und Freunde treffe.
Reporterin: Gibt es bei dir zu Hause Feste Bräuche, Miriam?
Miriam: Wir legen viel Wert auf Tradition. Karfreitag gehen wir abends zusammen essen, natürlich Fisch. Ostersamstag gehen wir abends in die Messe. Tagsüber malen wir Eier bunt an und schmücken wir das Haus. Sonntagsverstecke ich die bunten Eier für meine kleinen Geschwister. Sie suchen die Eier dann auch ganz fleiβig. Anschlieβend wird gefrühstückt. Mittags gehen wir immer spazieren. Meistens auf dem Friedhof, wo meine Oma liegt.
Reporterin: Und du Sabine?
Sabine: Meine Eltern sind sehr gläubig, fast zu gläubig. Am Gründonnerstag setzen wir uns abends mit der ganzen Familie zusammen und meine Mutter kocht richtig aufwändig. Karfreitag ist bei uns ganz streng geregelt. Da darf ich mich nicht mal mit Freunden treffen oder telefonieren. Samstagnacht gehen wir in die Ostermesse und gucken uns danach das Osterfeuer an. Ostersonntag gehen wir noch mal in die Messe und feiern das Ende der Fastenzeit. Es gibt bei uns am Ostersonntag auch Ostereier, die meine Geschwister und ich suchen müssen.

Nicki Miriam Sabine
_________________________________________________________________________
1.Die Tradition spielt in dieser Familie eine groβe Rolle.
2.Er/Sie versteckt Ostereier für jüngere Geschwister.
3.Am Gründonnerstag bereitet die Mutter Speisen zu.
4.Er/Sie sucht Ostereier, aber er/sie hat keinen Spaβ daran.
5.Am Karfreitag darf er/sie sich nicht mit Freunden verabreden.
6.Die Familie geht zum Friedhof, wo die Oma begraben ist.
7.Die Osterfeiertage verbringt die Familie auf dem Land.
8.Samstagnacht gib es vor der Kirche ein Osterfeuer.


2.Ergänze die entsprechenden Formen der Verben! Uzupe³nij odpowiednie formy czasowników w podanych czasach! (20 x 1 = 20p)
a) Präsens
1.Meine Muter …………. ins Grüne fahren.(wollen)
2.Du …………… heute das Auto.(nehmen)
3.Das Kind ……….. gerade……(einschlafen)
4.Wir ……….. …… morgen um 20 Uhr im Cafe.(sich treffen)
b)Präteritum/Imperfekt
1.Du ……………zwei Wochen am Bodensee.(verbringen)
2.Ihr……………denn Groβeltern helfen.(müssen)
3.Pamela ……….. diese Zeitung sehr gern.(lesen)
4.Ihr …………. Uns schon zu eurem Hochzeitstag……..(einladen)
5.Das ……… unsere Klassenkameradin.(sein)
6.Die Schüler …………….. auf die Fragen.(antworten)
c)Perfekt
1.Der Unterricht…….. um 8 Uhr ……………. (beginnen)
2.Ich ……….. mir dieses Fernsehprogramm………………(ansehen)
3.Eure Freunde …….. gestern ins Konzert …………..(gehen)
4.Ihr ……… euch um eure Geschwister ……………(kümmern)
5.Du ………. Zu Hause …………(bleiben)
6.Eva ……. im Lotto ………….(gewinnen)
d)Futur I
1.Die Studentin……… diese Prüfung ………….(bestehen)
2.Ich …………ihn …………..(anrufen)
3.Ihr ……… Hausaufgaben ………..(machen)
4.Du ………..etwas zum Essen …………….(mitnehmen)

3.Ergänze die entsprechenden Konjunktionen: weil, dass, ob, denn, aber, und, trotzdem, obwohl, wenn, als. Uzupe³nij odpowiedni spójnik! (10 x 1 =10p)
1.Ist das wahr, ……… er gestern einen Autounfall hatte?
2.Ich lerne Deutsch, ……….. ich meine Ferien in Deutschland verbringen möchte.
3.Alexander kann lange schlafen, ………er hat heute keine Schule.
4.Sag mir bitte, ………du kommst oder nicht.
5.Eva möchte auch staubsaugen, ………..sie kann den Staubsauger nicht finden.
6.Katrin spült das Geschirr ………Frau Weber deckt den Tisch.
7…………. es immer mehr Kläranlagen gibt, ist das Wasser verschmutzt.
8……….. meine Nachbarin krank war, machte ich Einkäufe für sie.
9………..ihr Lust und Zeit habt, könnt ihr mitkommen.
10.Wir haben eine Geschirrspülmaschine gekauft,………..verbraucht unsere Familie viel Wasser.

4.Welches Wort ist richtig a, b oder c? Markiere es mit einem Kreuz „x“! Które s³owo pasuje? Zaznacz je krzy¿ykiem „x“! (15 x1 = 15p)
1.Was wünschst du ……zum Geburtstag?-Ich würde …..sehr über ein neues Fahrrad freuen. a.dir/mir b.dich/mir c.dir/mich
2.Wie gefällt …….unsere Stadt?
a.deine Freunde b.deinen Freunden c.deiner Freunde
3…….. drei Wochen regnet es und wir können uns nicht sonnen.
a.Seit b.Bis c.Von


4.Sven hat nur gute Noten. Er ist………..Schüler in der Klasse.
a.der bessere b.der beste c.am besten
5.Du stellst den Sessel zwischen …. Regal und …..Kommode.
a.den/die b.das/die c.dem/der
6.Gehst du in die Apotheke?…. bitte so freundlich und ….mir diese Salbe!
a.Seien Sie/kaufen Sie b.Seid/kauft c.Sei/kauf
7.Der Zug fährt ….10 Minuten ab. Wir müssen schon einsteigen.
a.in b.für c.nach
8.Wenn du krank bist, zieh dich bitte ….und leg ins Bett!
a.an b.weg c.aus
9.Wo …..es hier in der Nähe ein Postamt?
a.ist b.gibt c.befindet
10.Der Student spricht nicht gut Polnisch. Ich…..ihn nicht verstehen.
a.soll b.darf c.kann
11.Du ……..deiner Nachbarin den Koffer ……..
a.hilfst…tragen b.hilfst…zu tragen c.trägst…helfen
12.Wenn ich doch nur so viel Geld….,…..ich mir ein schnelles Auto kaufen.
a.wäre, hätte b.hätte, wäre c.hätte, würde
13……liegen die Schlüssel? Ich weiβ nicht, ….du sie gelegt hast.
a.wo/wo b.wo/wohin c.wohin/wohin
14.Die Mutter achtet….ihre Kinder.
a.auf b.für c.an
15.Die Eltern zwingen Eva …..den Ausflügen aufs Land.
a.an b.von c.zu

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15


5.Schreib die Sätze ins Passiv! Napisz zdania w stronie biernej!
1.Du schreibst den Brief an die Tante.

2.Die Eltern haben die Landschaft bewundert.

3.Ich werde das schwarze Kleid kaufen.

4.Der Lehrer kontrollierte die Hefte der Schüler.


6.Ergänze das richtige Fragewort! Uzupe³nij odpowiednie s³ówko pytaj±ce!
(8 x 1 =8p)
1………….bist du so Lange gewesen?
2……………hast du gemacht?
3……………möchtest du nach Berlin fahren? Mit dem Bus oder mit dem Zug?
4…………...kostet ein Kilo Tomaten?
5……………beginnt der Unterricht?
6…………....hoch sind die Telefongebühren?
7……………möchte mit mir ins Theater gehen?
8……………Rolle spielen Bücher in deinem Leben?

7.Was ist hier richtig? Markiere mit einem Kreuz „X“! Co tu pasuje? Zaznacz krzy¿ykiem! (12 x1 = 12p)
1.Farben der deutschen Fahne sind…..
a.Rot und Weiβ b.Blau und Gelb c.Schwarz, Gelb und Rot
2.Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus ………Bundesländern.
a.16 b.25 c.13
3.Zur Vereinigung Deutschlands kam es am……….
a.1.Oktober 1990 b.9.November 1989 c.3.Oktober 1990
4.Das deutsche Parlament heiβt…….
a.Bundesrat b.Bundestag c.Bundesversammlung
5.Das Brandenburger Tor ist in ……
a.Brandenburg b.Dresden c.Berlin
6.Das Nationalitätskennzeichen der Schweiz ist……
a.CH b.SCH c.H
7.Die Hauptstadt der Schweiz ist…….
a.Zürich b.Bern c.Genf
8.Wie heiβen die Bundesländer in der Schweiz?
a.Kantone b.Bundesländer c.Bundesteile
9.Die Donau ist der längste Fluss…….
a.in Österreich b.in der Schweiz c.in Deutschland
10.Als „König der Walzer“ gilt…..
a.W.A Mozart b.Fr.Schubert c.J.Strauβ „Sohn“
11.In der Schweiz spricht man …….Sprachen.
a.3 b.4 c.2
12.Der Bundeskanzler heiβt……..
a.Angela Merkel b.Gerhard Schröder c.Helmut Kohl
13.Das kleinste deutschsprachige Land heiβt……….
a.Lichtenstein b.Luxemburg c.Dänemark


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13


Wy¶wietleñ: 0


Uwaga! Wszystkie materia³y opublikowane na stronach Profesor.pl s± chronione prawem autorskim, publikowanie bez pisemnej zgody firmy Edgard zabronione.