AWANS INFORMACJE FORUM Dla nauczyciela Dla ucznia LOGOWANIE


Katalog

Anna Dobrowolska, Danuta Piskorek
Język niemiecki, Artykuły

Hemmungen abbauen, die Schüler zum Sprechen bringen, aber wie?

- n +

Hemmungen abbauen, die Schüler zum Sprechen bringen, aber wie?

In der heutigen Zeit verlangen die Kontakte zwischen den Menschen, besonders unser Eintritt in die Europäische Union, dass sich die Menschen nicht nur in der Muttersprache kommunizieren können. Deshalb steht das Sprechen im Vordergrund im Fremdsprachenunterricht. Unsere Aufgabe als Lehrer ist die Schüler darauf vorbereiten, zu motivieren und ihnen beim Lernen zu helfen. Im kommunikativen Ansatz legt man Wert auf ein kommunikatives Ziel des Unterrichts.

Um das Ziel zu realisieren und Hemmungen beim Sprechen abzubauen, führt man in den Klassen feste Regeln ein, die während der Unterrichtsstunden gelten sollen, und die man konsequent beachten will. Die Regeln erstellt man zusammen mit den Schülern am Anfang des Schuljahres, z.B.:
1. Wir pflegen gute zwischenmenschliche Beziehungen in der Klasse.
2. Wir fragen nach alle Problemen und unklaren Situationen, und wir lösen sie gemeinsam.
3. Wenn Einer spricht, unterbrechen ihn die Anderen nicht.
4. Fehler machen ist keine Schande.
5. Wir lachen niemanden aus.
6. Wir freuen uns alle über jeden Erfolg.
7. Alles, was wir sagen können, sprechen wir auf Deutsch.

Nach der Einführung der Regeln ändert man Sitzordnung in den Klassenräumen. Die Tische stellt man kreisformig, so dass die Schüler besseren Kontakt miteinander haben. Sie können also von ihrem Platz sprechen und die Gefahr der Entstehung von einer Denkblockade ist niedriger.

Man zwingt die Schüler nie zum Sprechen. Die Schüler sprechen nur, wenn sie Lust haben. Ihre Aktivität belohnt man aber mit Pluszeichen, und dann mit Noten. Man muss sehr oft sehr geduldig sein, denn am Anfang dauert es ein bisschen lange, bis jemand etwas sagt. Die Schüler müssen aber wissen, dass der Lehrer das nicht für sie macht.

Ein sehr wichtiger Faktor des Lernens ist Motivation. Der Lehrer muss vermeiden, die vorhandene Motivation durch sein Fehlverhalten zu schädigen, und sich bemühen, durch interessante Unterrichtsgestaltung den Schülern die Arbeit zu erleichtern und schmackhafter zu machen. Besonders wichtig ist eigene Einstellung des Lehrers zum Unterricht. Die Schüler merken immer, ob der Unterricht dem Lehrer Spaβ macht, und ob der Lehrer am Lernerfolg interessirt ist. Sie werden dann lieber mitarbeiten als bei einem desinteressierten Lehrer.

Zu Beginn des Fremdsprachenunterrichts ist es wichtig, die Schüler oft zu ermutigen und Rückmeldungen zu geben. Motivation und Lernerfolg verstärken sich gegenseitig.

(Ursula Oppolzer - "Super Lernen")

Die Lust zum Sprechen weckt man immer durch interessante und vor den Schülern vorgeschlagene Themen, durch Einführung konkreter, für die Schüler bekannter Alltagssituationen, durch Arbeit mit authentischen Texten und durch aktivierende Lernmethoden. Immer, bevor man ein neues Thema einführt, bereit man die Schüler darauf vor. Man sammelt Wortschatz und wendungen, übt verschiedene Strukturen, die mit dem Thema verbunden sind, und erst dann erwartet man von den Schülern, dass sie sprechen werden.

Man soll die Uterrichtsstundenso gestallten, dass die meisten Schüler im Unterricht aktiv sind und handeln können. Das verlangt von den Lehrern viel Arbeit zu Hause, aber das Lohnt sich, weil jeder Schüler während des Deutschunterrichts arbeitet. Man muss veschiedene Aufgaben auf dem für die Schüler entsprechenden Niveau vorbereiten. Die leistungsschwachen Schüler erhalten einfachere Aufgaben, und die begabten Schüler bekommen etwas Schwierigeres zu machen. Wenn sie sehen, dass sie alles lösen können, und eine Belohnung bekommen, sind sie zufrieden und stolz darauf. Mit der Zeit versuchen sie immer lieber auch schwierigere Aufgaben zu bewältigen. Sie sind also aktiver und haben Lust zum weitern Lernen.

Wenn die Schüler jedoch selbst nicht zu helfen wissen, zeigt man ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie sie das Ziel erreichen können. Jeder Schüler kann dann selbst entscheiden, welche Art und Weise für ihn am besten ist.

Obwohl die Schüler manchmal wirklich viele Fehler machen, sollen die Lehrer sofortige korrektur vermeiden, und lassen sie sprechen, so weit die Aussage verständlich ist. Erst nach der Äuβerung können die Lehrer richtig die Sätze, in denen die Fehler auftraten wiederholen. Die typischen Fehler korrigieren die Schüler selbst, und das macht ihnen viel Spaβ. Wenn die Kinder denselben Fehler oft machen, bespricht man ihn und lässt ihn kurz üben. Dann kehrt man zum Thema zurück.

Fast in jeder Stunde kann man ein Spiel einführen, weil es den Unterricht attraktiver und locker macht. Alle Lehrer bemerken dann, dass die Schüler beim Spiel nicht nur Spaβ haben, sondern auch unbewusst lernen. Alle engagieren sich sehr emotional, und nehmen daran gern teil.

Sehr wichtig ist es, dass sich die Lernenden wohl im Deutschunterricht fühlen. Auch die Leistungsschwachen Schüler strengen sich dann an. Obwohl sie sehr oft Fehler machen, verzichten sie nicht auf die ihnen vertrauten Aufgaben. Für jeden, soger einen kleinen Erfolg bekommen sie Lob. Je öfter die Lehrer ihre Schüler loben, desto aktiver sind sie. Die Lehrer sollen dabei immer gerecht sein. Für die Kinder ist das besonders wichtig. Auch dürfen sie ihre Schüler nie tadeln, wenn sie sie nicht entmutigen wollen.

 

Opracowanie: A. Dobrowolska, D. Piskorek

Zgłoś błąd    Wyświetleń: 1100


Uwaga! Wszystkie materiały opublikowane na stronach Profesor.pl są chronione prawem autorskim, publikowanie bez pisemnej zgody firmy Edgard zabronione.


BAROMETR


1 2 3 4 5 6  
Średnia ocena: 5.39



Ilość głosów: 41

Serwis internetowy, z którego korzystasz, używa plików cookies. Są to pliki instalowane w urządzeniach końcowych osób korzystających z serwisu, w celu administrowania serwisem, poprawy jakości świadczonych usług w tym dostosowania treści serwisu do preferencji użytkownika, utrzymania sesji użytkownika oraz dla celów statystycznych i targetowania behawioralnego reklamy (dostosowania treści reklamy do Twoich indywidualnych potrzeb). Informujemy, że istnieje możliwość określenia przez użytkownika serwisu warunków przechowywania lub uzyskiwania dostępu do informacji zawartych w plikach cookies za pomocą ustawień przeglądarki lub konfiguracji usługi. Szczegółowe informacje na ten temat dostępne są u producenta przeglądarki, u dostawcy usługi dostępu do Internetu oraz w Polityce prywatności plików cookies.
Dowiedz się więcej.